Tragen bedeutet Geborgenheit und Wärme.

 

Wir Menschen sind weder Nesthocker, noch Nestflüchter, wir sind Traglinge.

Das zeigt gerade auch der Greifreflex und die Anhock-Spreizhaltung, die die Neugeborenen einnehmen,

wenn man sie auf den Arm nehmen möchte.

 

Tragen ist ein Grundbedürfnis von Babys und förderlich für ihre Gesundheit. Es schult den

Gleichgewichtssinn Ihres Kindes, entspricht der altersgerechten anatomischen Haltung und stärkt das

Urvertrauen. Gleichzeitig ist es für Sie ein Stück Freiraum, da beide Hände für andere Tätigkeiten frei sind.

 

Tragen fördert die Entwicklung eines gesunden Selbstbewusstseins des Kindes.

 

Ich habe bei der Trageschule NRW die Fortbildung zur Trageberaterin gemacht und berate Sie zu diesem

Thema gerne individuell.

Gemeinsam können wir die Bindevariante herausfinden, die für Sie am geeignetsten ist und ich zeige

Ihnen in Ruhe, wie Sie ihr Baby sicher tragen können.

Auch zu anderweitigen Tragesystemen kann ich Sie gerne beraten.

 

Bitte nehmen Sie hierfür einfach Kontakt mit mir auf.